Ausstellung “Obstallee” Januar 2021

Karin Schulze-Göthel (Omoregbee)

Etwas Neues musste wieder entstehen und als Spandauer Verein wollten wir die Obstallee auf Leinwand und Papier bannen. Wieder eine stille Ausstellung ohne Besucher, aber dokumentiert im Netz.

Vorerst kam der gemeinsame Spaziergang in Staaken, dort entdeckten die Maler ihre Bilderinhalte. Nun ist es immer wieder interessant, wie die Umsetzung der Eindrücke die Gestaltung der Werke beeinflusst. Einige Skizzen sind gleich vor Ort entstanden.

Dieses Gesamtwirken aller bildenden Künste zeigt die Vielseitigkeit unserer Maler. Mal schemenhafte Figuren, die sich dem Untergrund anpassen und sich zu den Hochhäusern hinziehen. Dann wird es wieder plakativ, alles wird mit kräftigen Farben in Szene gesetzt. Immer wieder springen die Wandmalereien und Hochhäuser am Staaken-Center ins Auge. Ob gegenständlich oder abstrakt, man erkennt das Leben und Treiben in diesem Kiez. Die Kopf-Figuration Hanke-Förster (1976) und der Migrationshintergrund tragen auch zum Thema „Leben in der Obstallee“ bei!

Petra v. Schmude

Die Bilder der Künstler*innen in alphabetischer Reihenfolge: