Ursula Klopottek

Ursula Klopottek

geb. 14.07.1938 in Berlin – Zehlendorf.
Schon in der Kindheit erkannte ich meine Vorliebe für Farben.

Die erste Berührung bekam ich in den sogenannten Wärmehallen, die nach dem Krieg für Jugendliche als Treffpunkte für Sport und Spiele und auch zur Förderung der eigenen Kreativität, z,B., Malen und Basteln, eingerichtet wurden. Während der Schulzeit fand im Zeichenunterricht die allgemeine Weiterbildung hierin statt.

In den folgenden Jahren erwarb ich mir durch Eigeninitiative und Besuch von entsprechenden Kursen an der Volkshochschule und privater Einrichtung weitere Kenntnisse. Die Jahre des Berufs und der eigenen Familiengründung ließen mir nur wenig Zeit, mich kreativ zu betätigen. Erst nach meiner Berentung widmete ich mich wieder intensiv der Malerei. Besuche an der Volkshochschule folgten.

Im Jahr 2007 schloss ich mich der Hobbymalgruppe („die Montagsmaler“) im ASK (Arbeitskreis Spandauer Künstler) an. Zunächst wurde ich Fördermitglied, dann ab 01. Mai 2011 Vollmitglied. Seit 01.02.2011 habe ich in dieser Einrichtung ein Atelier angemietet.
In der dortigen Gemeinschaft habe ich mich integriert und fühle mich hier sehr gut aufgehoben. Es folgte die Wahl als Beisitzerin in den Vorstand des ASK. Zwischenzeitlich habe ich meine Bilder im Zusammenhang mit dem ASK in verschiedenen Ausstellungen (z.B. im Gotischen Haus, in der Stadtbibliothek Spandau, im Kornspeicher in Gatow, im Autohaus Neuruppin,im Krankenhaus Nauen, im Kulturhaus Staaken) gezeigt.

Da ich mich außerdem sehr stark mit der Natur verbunden fühle, unternehme ich wöchentliche Wanderungen durch Berlin und Brandenburg. Daher stellen die Motive meiner Bilder auch hauptsächlich Landschaften, Pflanzen und Tiere dieser Regionen dar.

Meine besondere Vorliebe gilt der Öl- und Acrylmalerei.


Bildausschnitte Für Originalformat bitte Bild anklicken

Ursula Klopottek
Ursula Klopottek
Ursula Klopottek
Ursula Klopottek
Ursula Klopottek
Ursula Klopottek
Ursula Klopottek
Ursula Klopottek
Ursula Klopottek

nach oben